Grundlagen / Aufbau der Materie

/Grundlagen / Aufbau der Materie
  • Grundlagen / Aufbau der Materie

    Grundlagen der Halbleitertechnologie

    Der Fortschritt der Halbleitertechnologie seit der Entwicklung des Transistors von John Bardeen, William Bradford Shockley und Walter Houser Brattain im Jahr 1947 hat ein enormes Spektrum an elektronischen Bauelementen hervorgebracht. Die Möglichkeiten, diese platz- und kostensparend auf immer kleinerem Raum unterzubringen, haben der Elektronik einen beispiellosen Siegeszug verschafft, durch die sie heute aus vielen Bereichen unseres Lebens nicht mehr wegzudenken ist.

    An dieser Stelle sollen zunächst grundlegend die elektrischen Eigenschaften eines  Halbleiters erklärt werden. Anschließend folgt eine Zusammenfassung über die vielseitigen Produktionstechniken die in der Halbleitertechnologie Einsatz finden.

    Der Name Halbleiter bezeichnet eine Art von Materie, die in ihrer Fähigkeit, elektrische Ladung zu transportieren, zwar einem Metall nachsteht, sich jedoch auch von einem Isolator unterscheidet, durch den nahezu kein Stromfluss möglich ist.

    Mit der Option, bei der Herstellung eines solchen Materials die elektrische Leitfähigkeit gezielt zu verändern, entstehen sehr vielfältige Anwendungsmöglichkeiten. Um diese in den Grundlagen zu verstehen, beginnen wir zunächst mit einem generellen Blick auf die Zusammensetzung der Materie.