Der Hersteller Linear Technology hat sein Produktportfolio um die 15 A-DC/DC µModule-Schaltregler LMT4627 erweitert. Die µModule-Schaltregler von Linear Technology sind beim Distributor Arrow erhältlich.

Linear Technology Corporation präsentiert den LTM4627, einen 15 A-DC/DC-µModule® -Schaltregler mit internen Induktivitäten, MOSFETs und peripheren Bauelementen in einem 2,6 g leichten und nur 15 mm x 15 mm großen LGA- (Land Grid Array) Gehäuse.

Infolge von Verbesserungen am Design sowie MOSFETs mit kleinerer Gate-Kapazität und leistungsstärkeren MOSFET-Treibern erzielt der LTM4627 einen um etwa 7% höheren Wirkungsgrad. Der Chip hat die gleiche Grundfläche wie der 10 A-DC/DC-µModule-Regler und kann bei gleicher Sperrschichttemperatur Ausgangsströme bis zu 15 A liefern.

(Vergleichsbedingungen: 12 Vin, 1,2 Vout, 10 A im Vergleich zum 10 A-µModule-Regler LTM4600. Der LTM4600 besitzt ein 15 mm x 15 mm x 2,82 mm großes und der LTM4627 ein 15 mm x 15 mm x 4,32 mm großes LGA-Gehäuse).

Der LTM4627 kann eine Eingangsspannung zwischen 4,5 V und 20 V in eine geregelte Ausgangsspannung zwischen 0,6 V und 5 V umsetzen; der Ausgangsspannungsgesamtfehler beträgt nur ±1,5%. Durch Parallelschalten mehrerer LTM4627 kann der maximale Ausgangsstrom bis auf 60 A erhöht werden.

Typische Anwendungen sind Telekom-Server, Netzwerk- und Industrieausrüstung, medizinische bildgebende Systeme und Avionik.

Der LTM4627 enthält einen differenziellen Remote-Sense-Verstärker für die präzise Regelung sehr niedriger Spannungen bei hohen Strömen; ein typisches Beispiel­ sind Core-Betriebsspannungen von FPGAs oder ASICs von 1,0 V oder weniger. Durch Remote-Sensing (Ist-Spannungsabgriff unmittelbar an der Last) kann der durch große Lastströme hervorgerufene Spannungsabfall über Leiterbahnen kompensiert werden. Ausgangsspannungs-Tracking- und Soft-Start-Funktionen ermöglichen ein kontrolliertes Hoch- und Herunterfahren einer komplexen Baugruppe mit mehreren Betriebsspannungsschienen. Die Chip-interne PLL- (phase-locked loop) Schaltung erlaubt die Synchronisation des LTM4627 mit einer Taktfrequenz zwischen 250 kHz und 780 kHz. Dadurch hat der Entwickler die Möglichkeit, eine bestimmte Frequenz oder einen bestimmten Frequenzbereich zu vermeiden, um Interferenzen mit empfindlichen Bauteilen zu verhindern.

Der LTM4627 ist für den Betriebstemperaturbereich von –40º C bis +125º C spezifiziert.
Die wichtigsten Leistungsmerkmale: LTM4627

  • 15 A-DC/DC-µModule-Regler, 15 mm x 15 mm x 4,32 mm
  • VIN: 4,5 V bis 20 V, VOUT: 0,6 V bis 5 V
  • Ausgangsspannungstoleranz maximal ±1,5%
  • Maximaler Ausgangsstrom mit vier parallelgeschalteten Chips: 60 A