In Kürze ist es wieder soweit: die E|DPC öffnet in diesem Jahr zum vierten Mal ihre Pforten. Die internationale Konferenz mit fokussierter Messe zieht vom 15. – 16.09.2015 erneut Anwender und Experten aus dem Bereich der Produktionstechniken, Komponenten und Materialien elektrischer Antriebe und Generatoren in die Nürnberger Messehalle.

Know-how der Branche trifft sich

Die Wissensbörse zwischen Theorie, Forschung und Anwendung bietet Besuchern beste Möglichkeiten, sich über neue Produkte, Trends und Innovationen zu informieren. Eine ideale Präsentationsplattform stellen 22 nationale und neun internationale Aussteller bereit. Sie zeigen unter anderem Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich der Komponenten, Halbzeuge und Werkstoffe sowie produktionsbezogene Querschnittsthemen für elektrische Antriebe und Generatoren. Letzteres betrifft beispielsweise die Qualitätssicherung, Test-, Mess- und Diagnosesysteme sowie computergestützte Verfahren.

Innovationen zum Anfassen

Neben qualitativ hochwertigen Ausstellern hat die E|DPC für ihr Publikum weitere Highlights im Programm verankert:

  • Opening und Closing Session der Konferenz: Neu in diesem Jahr ist die kostenfreie Teilnahme an beiden Sessions. Sie bieten den Besuchern optimale Netzwerkchancen und die Möglichkeit eines individuellen Erfahrungsaustausches mit Experten.
  • Innovation zum Anfassen – der „KIT15e“: Dieser elektrisch betriebene Rennwagen wird von KA-RaceIng e.V., einer Hochschulgruppe angehender Ingenieure des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT), auf der Messe präsentiert.
  • Poster Präsentationen der Konferenz: Messebesucher und Konferenzteilnehmer können sich hier über Branchentrends und -innovationen der Referenten informieren.

Gebündeltes Fachwissen in der Konferenz

Parallel zur E|DPC Messe findet auch in diesem Jahr die weltweit größte Fachkonferenz im Bereich der Produktion elektrischer Antriebe und Generatoren statt. Im Fokus stehen hierbei die neuesten Ansätze in der Herstellung von Elektromotoren. Das Konferenzprogramm bietet insgesamt eine exklusive Auswahl von rund 70 Fachvorträgen an. Renommierte Experten führender Unternehmen und Institute referieren über schnell wachsende Technologien, Lösungen und Anwendungen der Branche.
Diese Vorträge bilden die Grundlage für weiterführende Diskussionen. Die E|DPC Konferenz gilt als wichtiger Treffpunkt für Entscheider der Branche und erhöht zugleich die Bedeutung der Fachmesse auf internationaler Ebene.

Das Konferenzprogramm kann unter edpc.eu abgerufen werden. Weitere Informationen zur E|DPC Messe sowie die aktuelle Ausstellerliste unter edpc-expo.de.

Allgemeine Informationen
Die E|DPC wird in Zusammenarbeit von Mesago Messe Frankfurt GmbH und dem Bayerischen Technologiezentrum für elektrische Antriebstechnik (E|Drive-Center) am Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg veranstaltet.

Veranstalter E|DPC Messe
Die Mesago Messe Frankfurt GmbH mit Sitz in Stuttgart wurde 1982 gegründet und ist Veranstalter fokussierter Messen, Kongresse und Seminare mit Schwerpunkt auf Technologie. Das Unternehmen gehört zur Messe Frankfurt Group. Mesago agiert international, messeplatzunabhängig und veranstaltet pro Jahr mit 120 Mitarbeitern Messen und Kongresse für mehr als 2.700 Aussteller und über 100.000 Fachbesucher, Kongressteilnehmer und Referenten. Zahlreiche Verbände, Verlage, wissenschaftliche Institute und Universitäten sind als ideeller Träger, Mitveranstalter und Partner aufs Engste mit Mesago-Veranstaltungen verbunden. (mesago.de)

Kontakt
Franziska Hesse
Projektleiterin E|DPC Messe
Tel: +49 711 61946-65
franziska.hesse@mesago.com

Veranstalter E|DPC Konferenz
Der Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS) wurde 1982 gegründet. Der Lehrstuhl FAPS konzentriert sich auf die Forschung innovativer Fertigungsverfahren für mechatronische Produkte. Das Bayerische Technologiezentrum für elektrische Antriebstechnik (E|Drive-Center) am Lehrstuhl der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg ist das Schwerpunktprojekt. (faps.de)

Komiteevorsitzender
Prof. Dr.-Ing. Jörg Franke, Leiter des FAPS

Kontakt
FAPS-TT GmbH
Alexander Kühl
Konferenzkoordinator
Tel.: +49 911 5302-9090
service@edpc.eu