Flachstecksicherung

//Flachstecksicherung
zurück

Flachstecksicherung

Die Flachstecksicherung gehört technisch zu den sog. Schmelzsicherungen.

 

Bei Schmelzsicherungen handelt es sich um Überstromschutzeinrichtungen, die einen Stromkreis bei zu hoher Stromstärke unterbrechen. Dies erfolgt durch die thermische Wirkung des Stroms, der die Sicherung zerstört.

 

Die Bauform der Flachstecksicherung wurde 1976 entwickelt und ist nach DIN 72581/3C genormt. Flachstecksicherungen werden nur für Kleinspannungen und hauptsächlich in Kraftfahrzeugen verwendet.

 

Baugrößen und deren Benennung:

 

  • Flache Mini-Stecksicherung (low-profile mini fuse)
  • Mini-Stecksicherung (mini fuse)
  • Standard-Stecksicherung ( fuse)
  • maxi fuse

Gängige Ausführungen der Flachstecksicherung sind die Standard-Flachsicherung und die Mini-Flachsicherung. Die Bemessungsstromstärke von Standard- und Mini-Flachstecksicherungen wird durch die Farbe ihres Kunststoffkörpers gekennzeichnet.

 

 

 

 




  • Info Right google Ad

  • Info Right google Ad 2

  • Info Right google Ad 3

  • Info Right google Ad 4