Fotodiode

zurück

Fotodiode

Bei einer Fotodiode (auch Photodiode) handelt es sich um eine Halbleiterdiode, die sichtbares Licht in elektrischen Strom umwandelt. Dies erfolgt durch den inneren Fotoeffekt der Diode, der an einem p-n- oder pin-Übergang stattfindet. In speziellen Ausführungen können Fotodioden auch IR-, UV- oder Röntgenstrahlen umwandeln.

 

Fotodioden werden hauptsächlich für zwei verschiedene Aufgaben verwendet: Zum Umsetzen von Licht in elektrische Spannungen oder Ströme oder zum Empfangen von durch Licht übertragenen Informationen.

 

Typische Anwendungsgebiete für Fotodioden sind Sensoren in Digitalkameras, Empfänger für Lichtwellenleiter, Abtasteinheiten in CD-Abspielgeräten, Leistungsüberwachung bei Lasern etc.

 

Weltweite Forschungsaktivitäten konzentrieren sich insbesondere auf die Entwicklung preiswerter Solarzellen und verbesserter CCD- und CMOS-Bildsensoren. Ebenso wird an schnelleren und empfindlicheren Fotodioden für Glasfasernetzwerke geforscht.

 

 

 

 




  • Info Right google Ad

  • Info Right google Ad 2

  • Info Right google Ad 3

  • Info Right google Ad 4