N-Kristall

zurück

N-Kristall

Ein n-Kristall (n-Halbleiterkristall) ist Bestandteil eines p-n-Übergangs. Bei einem p-n-Übergang handelt es sich um die Übergangszone zwischen einem p-dotierten (positive dotierten) und einem n-dotierten (negativ dotierten) Halbleiterkristall. Diese Übergangszone zeichnet sich durch ein Fehlen beweglicher Ladungsträger aus, da die positiven des p-Kristalls sich mit den negativen des n-Kristalls ausgleichen (rekombinieren).

 

Da sich die ebenfalls vorhandenen festen Ladungen nicht rekombinieren können herrscht innerhalb der Übergangszone ein elektrisches Feld, das den Transport von Ladungen verhindert. Dieses Feld kann durch eine von außen angelegte Spannung beeinflusst werden. Abhängig von der Polung wird der p-n-Übergang dann leitfähig oder bleibt gesperrt. Diese von der Polung abhängige Leitfähigkeit ist die Grundlage der Halbleiterdiode und die wichtigste Funktion des p-n-Übergangs.

 

 

 

 




  • Info Right google Ad

  • Info Right google Ad 2

  • Info Right google Ad 3

  • Info Right google Ad 4