zurück

N-Leiter

n- Leiter entstehen beim Dotieren von Halbleitermaterial. Unter dotieren oder Dotierung versteht man das gezielte Verändern der Leitfähigkeit von Halbleitern, in dem man in den reinen Halbleiterwerkstoff Fremdatome einbaut. Man spricht auch von verunreinigen.

 

Wenn in reines Silizium das Element Phosphor eingebracht wird, stehen pro Phosphoratom (Donator) ein freies Elektron zur Verfügung. Da es sich bei den freien Elektronen um negativ geladene Ladungsträger handelt, spricht man von einem n-Leiter (negativ-Leiter).

 

Wird an einen n-Leiter eine Stromquelle angeschlossen, so entzieht der Plus-Pol dem n-Leiter Elektronen. Auf diese Weise entsteht ein Elektronenstrom von Minus nach Plus.

 

 

 

 




  • Info Right google Ad

  • Info Right google Ad 2

  • Info Right google Ad 3

  • Info Right google Ad 4