Alternative Bauformen TO220AC-Fullpak, TO247 und D²Pak u. a.

Für Sie haben wir unser Sortiment um die neuesten SiC-Schottky-Dioden von Wolfspeed (ehemals CREE) erweitert und bieten nun fast das gesamte SiC-Schottky-Dioden-Programm des Herstellers an. Damit erhalten Kunden die Möglichkeit, ihre künftigen Leistungs-Applikationen bereits jetzt auf Basis der neuen Technik zu entwickeln.

Hinzugekommen sind unter anderem die Wolfspeed Siliziumkarbid-Dioden in den alternativen Gehäusen TO220AC-Fullpak, TO247-2, TO247-3 und D²Pak für die SMD-Bestückung. Die neuesten Wolfspeed-Typen im TO220AC-Gehäuse erhalten Kunden zudem auch in 650V-Ausführung. Das Sortiment vervollständigen Wolfspeed SiC-Schottky-Dioden im TO247-Gehäuse mit Sperrspannungen zwischen 600V und 1700V (C3D10170H, C3D_D und C4D_D). Die SMD-SiC-Schottky-Dioden im D²Pak sind für Sperrspannungen von 600V ausgelegt und eignen sich für maximale Ströme zwischen 9,5A und 14A.

Bauteile, die auf Wide-Bandgap-Materialien wie Siliziumkarbid (SiC) oder Galliumnitrid (GaN) basieren, zählen zur Zukunft der Leistungselektronik. Als Halbleitermaterial bietet SiC wichtige Vorteile gegenüber gewöhnlichem Silizium: Die technischen Parameter von SiC-Halbleitern sind kaum temperaturabhängig, SiC-Halbleiter besitzen keine Rückwärtserholzeit, schalten extrem schnell und weisen nur geringe Schaltungsverluste auf. Damit bedarf es auch weniger Aufwand für die Kühlung der Leistungshalbleiter. Dies senkt letztlich die Gesamt-Systemkosten von Applikationen, wenngleich SiC-Bauteile derzeit noch etwas kostenintensiver als Si-Halbleiter sind.

Die zukunftsweisenden Halbleiter von Wolfspeed sind bei uns ab sofort auch in Kleinstmengen ab Lager erhältlich.

Weitere Informationen finden Sie hier.