Der Hersteller Linear Technology hat sein Produktportfolio um einen seriellen 18 bit / 1,6 Msps-SAR-A/D-Wandler erweitert. Die A/D-Wandler von Linear Technology sind beim Distributor Arrow erhältlich.

Linear Technology präsentiert den LTC2379-18, einen seriellen 18 bit/1,6 Msps-SAR-A/D-Wandler (ADC) mit bislang unerreichten SNR- und THD-Spezifikationen (101 dB bzw. –118 dB) und einem volldifferenziellen Eingangsspannungsbereich von ± 5V. Der LTC2379-18 bietet eine maximale INL von ±2LSB ohne fehlende Codes und ist über den Temperaturbereich von –40º C bis +125º C spezifiziert. Der LTC2379-18 ist für eine Betriebs-spannung von 2,5 V ausgelegt, verbraucht nur 18 mW und ist in einem nur 3 mm x 4 mm großen DFN- oder MSOP-16-Gehäuse erhältlich.

Durch seinen hohen Signal-/Rauschabstand (SNR), den hohen Durchsatz und die geringe Leistungsaufnahme ist der LTC2379-18 eine ideale Lösung für anspruchsvolle Anwendungen in der Medizintechnik, Industrie und Automobilelektronik.

Der LTC2379-18 wird durch den anschluss- und softwarekompatiblen 16 bit/2 Msps-A/D-Wandler LTC2380-16 ergänzt. Der LTC2380-16 bietet ein beeindruckendes SNR von 96 dB und eine maximale INL von ±0,5 LSB. Die A/D-Wandler LTC2379-18 und LTC2380-16 sind die ersten Produkte einer Familie von 18/16bit-Hoch¬leistungs-SAR-ADCs mit Abtastraten von 250 ksps bis 2 Msps. Diese ICs bieten eine neuartige, revolutionäre digitale Verstärkungskompression, dank derer der ADC-Treiber ohne negative Betriebsspannung auskommt.

Dadurch verringert sich die Gesamtleistungsaufnahme der Signalkette. Im Shutdown-Modus verringert sich die Leistungsaufnahme auf nur noch 1,25 µW. Dank der latenzfreien Arbeitsweise sind selbst nach langen Ruheperioden präzise One-Shot-Messungen möglich, ohne dass eine Mindestabtastrate eingehalten werden muss.

Die expliziten Busy- und Chain-Anschlüsse und die benutzerfreundliche SPI-Schnittstelle unterstützen I/O-Spannungen von 1,8 V bis 5 V. Dadurch vereinfacht sich das Digital-Timing und verringert sich die Anzahl der externen Bauteile.

Die A/D-Wandler LTC2379-18 und LTC2380-16 sind sofort lieferbar. Für die Umsetzung unsymmetrischer Eingangssignale in symmetrische empfehlen wir im Interesse einer optimalen AC-Performance den ADC-Treiber LT6350, der sich durch kurze Einschwingzeit auszeichnet. Weiterhin empfehlen wir die externe Präzisionsreferenz LTC6655, die sich durch hohe Genauigkeit, niedriges Rauschen und geringe Leistungsaufnahme auszeichnet. Das mit einem ADC-Treiber LT6350 und einer Referenzspannungsquelle LTC6655 bestückte Demo-Board DC1783A kann unter https://www.linear.com/ oder bei einem lokalen Vertriebsbüro von Linear Technology bestellt werden.
Die wichtigsten Leistungsmerkmale:

  • 1,6 Msps Durchsatzrate
  • ±2 LSB INL (max.)
  • Garantierte Auflösung 18 bit, keine fehlenden Codes
  • Geringe Leistungsaufnahme: 18 mW bei 1,6 Msps, 18 μW bei 1,6 ksps
  • 101 dB SNR (typ.) bei fIN = 2 kHz
  • Garantierter Betriebstemperaturbereich bis +125° C
  • 2,5 V Betriebsspannung
  • Volldifferenzieller Eingangsspannungsbereich ±5 V
  • VREF Eingangsspannungsbereich 2,5 V bis 5,1 V
  • Keine Pipeline-Verzögerung, keine Zykluslatenz
  • I/O-Spannungsbereich 1,8 V bis 5 V
  • SPI-kompakte serielle I/O-Schnittstelle mit Daisy-Chain-Modus
  • Interner Wandlertakt
  • 16-poliges MSOP-Gehäuse oder 4 mm x 3 mm großes DFN-Gehäuse