Der Hersteller Panasonic Electric Works hat sein Produktportfolio um die Leistungsrelais der PE-Relaisserie weiterentwickelt und als PF-Serie vorgestellt. Die Relais von Panasonic Electric Works sind beim Distributor Arrow erhältlich.

Mit Einführung des PF-Relais wurde der Fertigungsort von China nach Europa verlegt. Die Fertigung des PF-Relais ist vorwiegend vollautomatisiert. Natürlich floss das Know-how des PE-Relais bei der Entwicklung des PF-Relais mit ein, so dass PF-Kunden ausgezeichnete Panasonic-Qualität und Verfügbarkeit „Made in Europe“ erwarten können.

Äußerlich unterscheidet sich das PF-Relais vom PE durch eine Verstärkung der Pin-Anschlüsse und weißes Kappenmaterial, das mit Laserdruck bearbeitet ist. Das PF-Relais hat eine Breite von nur 5 mm und eine Länge von 28 mm sowie eine Höhe von 15 mm. Es bietet ein Schaltvermögen von 6 A / 250 V AC. Das PF-Relais ist wahlweise mit einem Schließer oder einem Wechsler erhältlich.

Als Kontaktmaterial kommt cadmiumfreies Silber-Nickel zum Einsatz, das eine hohe Abbrandfestigkeit aufweist und auf Wunsch mit Hartvergoldung lieferbar ist. Mit seiner extrem kleinen Grundfläche und einer Spulenleistung von nur 170 mW erlaubt es äußerst hohe Packungsdichten auf Leiterplatten und in Modulen. Standardmäßig sind Spulen für Nennspannungen von 4,5 – 60 V DC erhältlich.

Trotz seiner kompakten Abmessungen glänzt das Relais mit Luft- und Kriechstrecken von 8 mm. Damit empfehlen sich die PF-Relais nicht nur zur sicheren galvanischen Trennung im Bereich Ausrüstung von Starkstromanlagen (EN 50178) und Regel- und Steuergeräten für den Hausgebrauch (EN 60730), sondern können auch im Bereich der weißen Ware (EN 60335-1) eingesetzt werden.

Mit modernsten Fertigungsverfahren und hochwertigen Werkstoffen entspricht das PF-Relais neuesten Anforderungen an Umweltverträglichkeit und Entsorgung.
Für dieses Relais ist ein Printsockel lieferbar.
Weitere Informationen unter:

Arrow