• Leiter

    Gute elektrische Leiter sind Metalle. Eine leicht zugängliche Erklärung dafür kann man aus einfacher klassischer Sicht durch das Zustandekommen der Metallbindung geben. Die Atome werden dabei durch ein Gas der fast frei beweglichen Valenz-Elektronen zusammengehalten. Diese Elektronen können also ohne großen Energieaufwand in beliebige Richtung durch den Festkörperkristall bewegt werden.

    Der Widerstand in einem Metall steigt mit der Temperatur an, was durch zunehmenden störenden Einfluss der stärker schwingenden Gitteratome erklärt werden kann. In Halbleiterbauelementen werden zur Kontaktierung und für Leiterbahnen selbstverständlich auch Metalle verwendet. In gewissen Fällen kommen die teuren Materialien Gold und Silber zum Einsatz, die sich durch die besten Leitungseigenschaften auszeichnen. Häufig jedoch reicht der Einsatz von Aluminium und Kupfer.